Zählthread

Zählthread, zählen

Description: Zählthread, zählen

Benutzeravatar

desint
Nerd
Nerd
Beiträge im Thema: 2253
Beiträge: 3435
Wohnort: Bez. Kufstein
Erste Con: Aninite 2013
Kontaktdaten:
Re: Zählthread

#18701

Beitrag von desint » 07.10.2019, 10:10

18.701

Nur die Ruhe, @Ottarofan11, don't panic!
Das wird schon.


"Friends don't dismember friends!"
(Apple)

Benutzeravatar

Themenersteller
PeteZahad
Lannister
Lannister
Beiträge im Thema: 3751
Beiträge: 5483
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2007
Kontaktdaten:

#18702

Beitrag von PeteZahad » 07.10.2019, 10:48

18.702

Ich drücke dir die Daumen :)

Bin kein Mathe Experte, aber ich hätte auch 16 gesagt. Die Variante mit dem Bruch, wäre denke ich nur gültig, wenn 8 / (2*(2+2)) wäre.
Sonst bezieht sich das dividieren nur auf die erste 2.



Benutzeravatar

Ottarofan11
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 1921
Beiträge: 2438
Wohnort: Wien; Donaustadt
Erste Con: Aninite 2015
Mood:
Kontaktdaten:

#18703

Beitrag von Ottarofan11 » 07.10.2019, 12:09

18.703

Habs leider nicht geschafft
Und darf deshalb erst im Sommer zur Matura antreten
Gott ich könnte grad wirklich...
Meine Fresse
Sorry will mich hier nicht abladen xD

Hinzugefügt nach 7 Minuten 53 Sekunden:
Hätte um ehrlich zu sein 1 gesagt, aber man muss sagen das die Aufgabe ein bisschen blöd gestellt ist weil das etwas zum Bruch anschreiben verleitet weil keine Klammern gesetzt wurden :|
Bzw ich denk mir grad
Eig sind beide Punktrechnungen und daher wirds so gerechnet, dass das erste Was da steht auch als erstes gelöst wird
Trotzdem ziemlich schlecht hingeschrieben - wenn sowas bei einer Schularbeit stehen würde, würde der Lehrer von den Schülern mit Mistgabeln gejagt werden xD



Benutzeravatar

Bearserk
Nerd
Nerd
Beiträge im Thema: 1990
Beiträge: 2861
Mood:

#18704

Beitrag von Bearserk » 07.10.2019, 13:49

18.704

War zu spät, um dir viel Erfolg zu wünschen :/
Oh nein :( Das tut mir Leid, @Ottarofan11.
Positiv ist auf jeden Fall, dss du dich jetzt mehr in Bezug auf ein mögliches Studium vorbereiten kannst! Schade, dass sich jetzt die Matura verzögert, aber dadurch ergeben sich auch viele neue Möglichkeiten. :)



Benutzeravatar

Ottarofan11
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 1921
Beiträge: 2438
Wohnort: Wien; Donaustadt
Erste Con: Aninite 2015
Mood:
Kontaktdaten:

#18705

Beitrag von Ottarofan11 » 07.10.2019, 18:48

18.705

Abend!
Ja werd mir mal die Informatikkurse anschauen
Schnuppern darf man da ja :)
Kann da leider nix mehr ändern, daher heißts für mich einfach runterschlucken und beim nächsten Mal besser machen ^^



Benutzeravatar

Bearserk
Nerd
Nerd
Beiträge im Thema: 1990
Beiträge: 2861
Mood:

#18706

Beitrag von Bearserk » 07.10.2019, 18:49

18.706

Abend!

Genau, nur nie aufgeben :D

Informatik, ein hartes Studium :o An der FH oder Uni?



Benutzeravatar

Ottarofan11
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 1921
Beiträge: 2438
Wohnort: Wien; Donaustadt
Erste Con: Aninite 2015
Mood:
Kontaktdaten:

#18707

Beitrag von Ottarofan11 » 08.10.2019, 00:47

18.707

Uni, bin aber wie gesagt nur am überlegen :p
Ich bin auch am überlegen, ob ich erst arbeiten soll für 1-2 Jahre, um mal vom Lernen wegzukommen
Ich hab hin und wieder das Gefühl, dass wenn ich direkt nach der Schule mit dem Studium anfange, ich noch die ganzen Bücher in der Luft zerreiße xD
Nein aber ernsthaft durch die Oberstufe ist mir der Spaß am lernen wirklich vergangen und ich bereue es da geblieben zu sein
In der Unterstufe hatte ich noch Spaß am lernen und gleichzeitig genug Freizeit, aber in der Oberstufe gibts 2 Wiederholungen in verschiedenen Fächern täglich und mindestens 1 Test/Schularbeit die Woche
Die Hausaufgaben der Unterstufe wurden verdreifacht und noch ein paar andere Dinge
Aber passt schon wir sind ja angehende Maturanten, sowas ist ja normal für einen 14-Jährigen :roll:
Könnte ich die Zeit zurückdrehen, würde ich wohl wie ein Freund bis zur 5. in der Schule bleiben für den Pflichtschulabschluss, eine Lehre machen und dann die Matura mit der Abendschule nachholen :p



Benutzeravatar

Themenersteller
PeteZahad
Lannister
Lannister
Beiträge im Thema: 3751
Beiträge: 5483
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2007
Kontaktdaten:

#18708

Beitrag von PeteZahad » 08.10.2019, 08:30

18.708

Morgen!

Schade wegen der Prüfung :/


Wenn du vorher arbeiten gehst, verlierst du vielleicht das Interesse wieder zu lernen. Oder es ist so wie bei mir und du erkennst, was du wirklich machen willst :)



Benutzeravatar

Ottarofan11
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 1921
Beiträge: 2438
Wohnort: Wien; Donaustadt
Erste Con: Aninite 2015
Mood:
Kontaktdaten:

#18709

Beitrag von Ottarofan11 » 08.10.2019, 11:12

18.709

Morgen!
Genau so ist es
Deshalb bin ich auch so umstritten was ich denn jetzt nach der Schule machen soll :/
Meine Vater sagte zu mir, dass ich wenn ich erstmal einen Job habe, es anstrengend und stressig ist, in einen komplett neuen Beruf zu wechseln und er mir eher dazu rät, zu studieren und dann einen Job zu finden
Ich hab auch überlegt ein paar Monate ins Ausland zu gehen weil das ja vielen bei der Wahl des Studiums helfen soll
Ahhh sowas ist echt schlimm ._.



Benutzeravatar

Bearserk
Nerd
Nerd
Beiträge im Thema: 1990
Beiträge: 2861
Mood:

#18710

Beitrag von Bearserk » 08.10.2019, 12:47

18.710

Diese Zeit ist echt die mieseste. Das Orientieren und Versuchen, das zu finden, das man im Idealfall sein Leben lang machen will. Bei mir ging das jedenfalls sehr nach hinten los und ich hätte mit 18 niemals so etwas gefunden. Und wie du schon sagst: wenn man gerade aus dem Lernen herauskommt, ist die Aussicht, weiterzulernen, nicht so berauschend. Ich denke, da muss davor die Leidenschaft für ein bestimmtes Fach aufflammen, für das man dann sehr gerne lernt. Nicht nur studieren um des Studierens willen. Das bringt keinem etwas. Da studiert man dann ewig dahin und ist erst recht nicht zufrieden, wahrscheinlich auch danach nicht.
Alles in allem bin ich also ein großer Verfechter von zuerst arbeiten und gegebenenfalls danach studieren. Da gibt es dann zwei Möglichkeiten:
1. Die Arbeit gefällt dir, du bleibst (dort oder zumindest in der Branche) -> alles gut
2. Arbeit und danach Studium, weil du dir nicht vorstellen kannst, ein Leben lang so etwas zu machen und du endlich wieder etwas lernen möchtest, etwas Fachspezifisches. -> alles gut + Arbeitserfahrung
Und: wenn du vier Jahre gearbeitet hast, kannst du das Selbsterhalterstipendium beantragen.
Wenn du nicht sehr auf das Geld angewiesen bist, kannst du auch wie verrückt verschiedenste Praktika machen und dadurch herausfinden, was dir zusagt :) Das bringt sehr viel mehr, als einfach irgend etwas zu machen (Verkauf zB), wo du recht leicht reinkommst.

Ich habs im Nachhinein auch bereut, das gesamte Gymnasium gemacht zu haben, obwohl ich die Sprachen geliebt habe. Lehre + Matura bringt sicher am meisten.
Bzgl Studienwahl kann ich neben dem Praktikumsratschlag nur ganz kitschig sagen: hör auf dein Herz xD Wenn es irgendetwas gibt, das du wirklich gerne magst, dann mach das. Schau einfach rein in dieses Studium, schließe nichts aufgrund des Studienorts oder vermeintlich schlechter Berufsaussichten aus. Verlegenheitsstudien haben zumindest mich im Endeffekt wieder zu Punkt 0 zurückgebracht: ich studiere jetzt genau das, womit ich vor sechs Jahren schon begonnen habe :roll: Aber das liebe ich :D



Benutzeravatar

Ottarofan11
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 1921
Beiträge: 2438
Wohnort: Wien; Donaustadt
Erste Con: Aninite 2015
Mood:
Kontaktdaten:

#18711

Beitrag von Ottarofan11 » 08.10.2019, 15:23

18.711

Naja ich wollte früher immer GameDesign studieren, hab den Wunsch dann aber doch gelassen, weil es das Studium nur in der FH-Technikum (und da soweit ich weiß erst für den Master) und auf einer FH in Salzburg gibt
Das Aufnahmeverfahren ist dort ziemlich streng und es kommen nur um die 20 Leute pro Kurs rein (der Aufnametest war wenn ich mich recht entsinne ein Spiel zu entwickeln :p)
Hab die Idee seien lassen, wegen Studien- und Wohngebühren sowie der schlechten Jobangebote

Die andere Idee war Koch aber da ist der Beruf meist noch schlimmer so wie ich das von vielen gehört habe



Benutzeravatar

Themenersteller
PeteZahad
Lannister
Lannister
Beiträge im Thema: 3751
Beiträge: 5483
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2007
Kontaktdaten:

#18712

Beitrag von PeteZahad » 08.10.2019, 16:03

18.712

Ein Freund von mir hat es Technikum Informatik und danach game engineering studiert. Die Studien haben ihm gut gefallen. Aber dann war er beim größten spieleentwickler in Österreich und nachdem der pleite ging, ist er jetzt programmierer.

Ich kann zustimmen, studiere eher nichts, was dich nicht vollständig interessiert. Man kann das Studium zwar durchaus machen, aber es ist dann anstrengend und man quält sich durch.

Interessiert dich nur gamedesign, oder generell Informatik? Denn dann wäre der Weg über das Technikum durchaus interessant.



Benutzeravatar

Ottarofan11
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 1921
Beiträge: 2438
Wohnort: Wien; Donaustadt
Erste Con: Aninite 2015
Mood:
Kontaktdaten:

#18713

Beitrag von Ottarofan11 » 08.10.2019, 19:10

18.713

Mich würde eher Gamedesign interessieren, Informatik ist eher das was ich dafür bräuchte
Hab aber von einigen gehört, dass es vor allem bei Informatik schlimm sein soll, wenn einen das Fach nicht sehr interessiert



Benutzeravatar

Refrain
Sith-Lord
Sith-Lord
Beiträge im Thema: 443
Beiträge: 665
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2017

#18714

Beitrag von Refrain » 08.10.2019, 19:25

18.714

Oh shit. :(
Woran hat es gelegen, dass du durchgefallen bist?
Zu nervös gewesen, oder am Stoff selber...Mündlich ist immer mega scheiße...

Wegen Informatik, oder allgemein MINT Fächer muss man viel Zeit aufbringen und versuchen den Stoff zu verstehen, oder logisch denken zu können.
Wenn einem der Stoff nicht interessiert, kommt man nicht weit..weil man mit Auswendiglernen irgendwann auf eine Wand trifft..aber alles gut machbar!
(Außerdem möchte man ja etwas lernen, was einem interessiert, oder wo man später arbeiten möchte.)
Informatik hat den Vorteil, dass du danach sogut wie sicher eine Arbeit findest, und ich würde empfehlen erst beim Master dann so wirklich zu spezialisieren.
Oft verschieben sich die Interessen im Laufe des Studiums.



Benutzeravatar

Themenersteller
PeteZahad
Lannister
Lannister
Beiträge im Thema: 3751
Beiträge: 5483
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2007
Kontaktdaten:

#18715

Beitrag von PeteZahad » 09.10.2019, 06:56

18.715

Morgen!



Benutzeravatar

Ottarofan11
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 1921
Beiträge: 2438
Wohnort: Wien; Donaustadt
Erste Con: Aninite 2015
Mood:
Kontaktdaten:

#18716

Beitrag von Ottarofan11 » 09.10.2019, 07:54

18.716

Morgen
Ahh okay danke für die Tipps
Da wie gesagt Informatik immer ein "is ganz okay" war ist das dann nich so ne gute Idee
Ja das war lustig (nicht)
Die Prüfung bestand aus 2 Fragen und dem malen einer Skizze
Sein Fazit: Skizze sieht gut aus, erste Frage gut beantwortet, aber bei der 2. zu wenig gewusst daher 5
Ich wollte ihn über den Tisch ziehen und eine Schelle geben hab mich aber zusammenreißen können xD



Benutzeravatar

Refrain
Sith-Lord
Sith-Lord
Beiträge im Thema: 443
Beiträge: 665
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2017

#18717

Beitrag von Refrain » 09.10.2019, 12:58

18.717

Einfach unnötig, wie manche Lehrer das Leben unnötig schwerer machen.
Das nimmt nur die Motivation vom weiterem Lernen auch weg..

Bei meiner mündlichen Matura meinte auch ein Lehrer, ich sollte mich sofort hinsetzen, weil ich eine Formel ausversehen falsch geschrieben habe, und nicht weiter erklären durfte, obwohl ich alles wusste. wtf (Hat mir dann eine Vier ins Matura Zeugnis gedrückt.)
Wie Bearserk schon sagte, jetzt musst du dich nicht überstürzen mit einer Entscheidung.

(Lebensmittel- und Biotechnologie ist ein cooler Studiengang, habe ich gehört.)



Benutzeravatar

Ottarofan11
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 1921
Beiträge: 2438
Wohnort: Wien; Donaustadt
Erste Con: Aninite 2015
Mood:
Kontaktdaten:

#18718

Beitrag von Ottarofan11 » 09.10.2019, 14:29

18.718

Ja bin das schon von meiner alten Schule gewohnt bzw. Von der Lehrerin die mich von meiner alten Schule vertrieben hat (ja die Mayer - ich kenne keinen einzigen Schüler der sie jemals mochte und sie ist sowohl unter den Schülern als auch unter ihren Lehrerkollegen (nein kein Witz) die am meisten gehasste Person in der ganzen Schule)
Ja bei einem alten Klassenkameraden ist bei seiner VWA auch ein ziemliches Affentheater veranstaltet worden, weil seine Beratungslehrerin scheiß* gebaut hat
Und er hat dafür die 3 bekommen
Ja mich hat Gentechnologie auch schon lange interessiert
Weiß da aber auch nicht so sicher, ob das was für mich wäre, war im Biounterricht immer eine ziemliche Niete xD



Benutzeravatar

Refrain
Sith-Lord
Sith-Lord
Beiträge im Thema: 443
Beiträge: 665
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2017

#18719

Beitrag von Refrain » 09.10.2019, 14:37

18.719

Vorwissen ist nicht von Nöten, weil es beginnt immer komplett von null. :D
(Hatte davor auch nie mit Bio und Chemie zu tun gehabt.)

Frag mich bei solchen Menschen..was hat die dazu gebracht Lehrer zu werden, wenns denen null bockt....



Benutzeravatar

Ottarofan11
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 1921
Beiträge: 2438
Wohnort: Wien; Donaustadt
Erste Con: Aninite 2015
Mood:
Kontaktdaten:

#18720

Beitrag von Ottarofan11 » 09.10.2019, 15:15

18.720

Ich glaube sie bringt einfach nur gerne Kinder zum weinen ._.
Gibts bei Biologie nicht eine Aufnahmeprüfung oder so?




Antworten