Haushaltsroboter

Technikecke zu Computer und EDV Angelegenheiten
Antworten
Benutzeravatar

Themenersteller
Tuxedo Mask
Padawan
Padawan
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 6
Mood:
Haushaltsroboter

#1

Beitrag von Tuxedo Mask » 21.11.2018, 22:10

Passt vielleicht nicht ganz zu Thema Computer/EDV ist aber zumindest entfernt verwandt: Haushaltroboter.

Habt ihr welche? Könnt ihr welche empfehlen? Glaubt ihr dass die in den nächsten 5-10 Jahren wirklich hilfreich werden.

Derzeit gibt es Saugroboter, Rasenroboter, Fensterputzroboter, Poolroboter und sogar Aquarienroboter.

Ich glaube wirklich brauchbar sind derzeit nur die Saugroboter aber die Entwicklung ist rasant.



Benutzeravatar

PeteZahad
Jedi
Jedi
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 4133
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2007
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von PeteZahad » 22.11.2018, 07:19

Ich selbst habe keinen, meine Eltern haben aber einen poolroboter gehabt. Der war eigentlich schon hilfreich.

Für mich selbst wäre ein saugroboter interessant. Rasen habe ich keinen, aber wenn ich einen hätte, wäre es auch hier eine Überlegung wert.

Ich kenne mich mit dem Thema aber nicht so gut aus, dass ich einen empfehlen könnte. Hast du einen?

Interessant finde ich auch solche humanoiden Roboter. Falls die mal so weit entwickelt sind, dass sie Hausarbeit übernehmen können.



Benutzeravatar

Jora
Digiritter
Digiritter
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 53
Wohnort: Steiermark

#3

Beitrag von Jora » 22.11.2018, 09:36

Meine Eltern haben einen Staubsaugerroboter und eine Bekannte hat einen, der sogar aufwischt (ihren Erzählungen nach), mein Onkel hat einen zum Rasen mähen, und soweit ich weiß sind sie alle damit zufrieden. Glaub, man muss beim Kauf nur drauf achten, dass mein kein allzu billiges Gerät nimmt, weil die Saugleistung (oder was er eben zu tun hat), dann doch oft zu wünschen übrig lässt, aber wenn man den Richtigen erwischt kann einem das Ding sicher dabei behilflich sein, ein wenig der Faulheit zu frönen ^^



Benutzeravatar

Themenersteller
Tuxedo Mask
Padawan
Padawan
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 6
Mood:

#4

Beitrag von Tuxedo Mask » 22.11.2018, 11:10

Ich hab zur Zeit noch keinen, möchte mir aber einen Fensterputzroboter anschaffen, sobald ich in meine neue Wohnung ziehe (im April nächsten Jahres)
Dort sind nämlich riesige Fenster und ich fürchte die wird man oft putzen müssen.

Hab mich jetzt ein wenig informiert, aber Fensterputzroboter scheinen noch nicht so hoch entwickelt zu sein wie Saugroboter (zumindest wenn man dieser Quelle vertrauen schenkt: Quelle hier

Aber auf jeden Fall sehr interessant, dass es 3 verschiedene Techniken gibt (Vakuum, Magnet und Luftdruck). Wäre interessant welche Technik die beste ist. Das geht da aber leider nicht hervor.



Benutzeravatar

xenerith
Digiritter
Digiritter
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 41
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von xenerith » 22.11.2018, 15:38

als einer mit großen fenster (2mx2m) kann ich dir bestätigen... JA MUSS OFT GEPUTZT WERDEN xD

vlt bin ich da auch einfach jtz durch meinen gelernten Beruf vorbelastet (Mechatroniker mit Spezialisierung in der Automatisierungstechnik und Robotik) Persönlich finde ich die Haushaltsroboter Unglaublich Praktisch. Sobald ich die neue wohnung habe, werde ich diese komplett nacheinander Automatisieren. Wohnung ist vollgepackt mit Sensoren (Sauerstoff, Kohlenstoffdioxid, Temperatur, luftdruck etc.) und somit arbeitet die Heizung, Fenster lüftungssteuerungselemente (kanäle) voll automatisch. einfach über System Point das profil laden (beispielweise nach Jahreszeit) und die wohnung arbeitet automatisch. Nie weider fenster öffnen, nie wieder heizung ein und ausschalten. sobald der sauerstoff wert utner einen gewissen wert ist gehen die fenster automatisch auf. Einkaufsliste wird automatisch mit geschrieben.

In diese Richtung wird die Zukunft sehr stark gehen. da selbst nur 5 Minuten am tag hochgerechnet auf 1 jahr und dan aufs leben eine endlos lange zeit sind.



Benutzeravatar

BiSa
Sailor Krieger
Sailor Krieger
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 276
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2005
Mood:

#6

Beitrag von BiSa » 22.11.2018, 18:19

ich selbst hab keine Erfahrung mit Robotern im Haushalt und kann dazu nicht wirklich was sagen. Allerdings kenne ich jemanden, der Vertreter für Staubsaugerrobter ist und er lacht über seine Kundachaft weil die meisten nur faul sind und nicht wissen was sie mit ihrem Geld anfangen sollen.
Poolroboter stell ich mir aber schon praktisch vor. Kommt ws immer auf die Art der Arbeit an und die Fläche an.



Benutzeravatar

PeteZahad
Jedi
Jedi
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 4133
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2007
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von PeteZahad » 22.11.2018, 18:38

Meine Außenwände bestehen auch fast nur aus Fenstern. Geputzt wurden sie in den zwei Jahren erst einmal ^^
Das die Fensterroboter eine externe Stromquelle brauchen, macht sie weniger attraktiv. Nur gerade wäre mir egal. ich habe keine Dachfenster.

Das ist es ja, Faulheit, natürlich kann man alles selber putzen, aber wenn ich dass einer Maschine überlassen könnte, könnte ich die Zeit anders nutzen.
Ich hab jetzt mal wieder meine Wohnung geswiffert. Wenn ich dir das Bild vom Dreckhaufen zeigen würde, würdest du wahrscheinlich umkippen xD

Kannst du uns gute Preise beschaffen?



Benutzeravatar

BiSa
Sailor Krieger
Sailor Krieger
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 276
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2005
Mood:

#8

Beitrag von BiSa » 22.11.2018, 19:02

ich versteh das mit der Faulheit eh auch und mit den Staubmäusen in meiner Wohnung fang ich erst gar nicht an xD bei meinen 50 m2 würde sich so ein Roboter aber echt nicht auszahlen, das wär nur ein Teil mehr das herumsteht. Ausserdem würd ich dann am Sofa festwachsen weil ich dann gar keinen Grund mehr hab mich zu bewegen.
so gut kenn ich ihn dann auch wieder nicht xD




Antworten