Stelle mal kurz meinen PC vor....

Technikecke zu Computer und EDV Angelegenheiten
Benutzeravatar

Themenersteller
Nagawa
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 6
Beiträge: 2413
Wohnort: Diseneyland (DL Stmk)
Erste Con: Aninite 03
Mood:
Kontaktdaten:
Stelle mal kurz meinen PC vor....

#1

Beitrag von Nagawa » 22.05.2018, 21:41

....damit hier auch mal ein Thread steht. - ich mach es gleich mal mit einem Video. ;)
https://www.facebook.com/Nagawa78/videos/2227820003929953/

Ach ja, die 16 GB Grafikkarte hab ich von einem Miner, für ein 200 Eur Essen erstanden ;)


Die Ehefrau kommt nach Hause und sagt dem Ehemann:
"Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Welche willst du zuerst hören?"

Na die gute!

Also ... Der Airbag hat funktioniert! :?

Benutzeravatar

sunaipaa
Padawan
Padawan
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 15
Wohnort: Wr. Neustadt
Erste Con: Aninite 2012

#2

Beitrag von sunaipaa » 22.05.2018, 22:13

Krass.

Ey, ich starr da auf deinen Hintergrund und denk mir nur "... Hmmm schöner Hintergrund". Dann hab ich gecheckt dass das ein Video ist :ok:
Ich benutz FB zu wenig. ^^

Kühlst du der Gerät noch "normal" mit Luft oder hast du ne Wasserkühlung drin?
Zahlen sich die 32GB RAM wirklich aus? Ich persönlich laste meine 16GB eigentlich nie voll aus. (Glaub ich)



Benutzeravatar

desint
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 1839
Wohnort: Bez. Kufstein
Erste Con: Aninite 2013
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von desint » 22.05.2018, 22:22

Nice.

Merkst du denn bei den Basics tatsächlich schon einen Geschwindigkeitsvorteil oder kürzere Reaktionszeit?



Benutzeravatar

Themenersteller
Nagawa
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 6
Beiträge: 2413
Wohnort: Diseneyland (DL Stmk)
Erste Con: Aninite 03
Mood:
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von Nagawa » 22.05.2018, 22:26

Naja, bei nem ausreichendem Netzteil und bei meinem Core 7 Prozessor und Videobearbeitung zahlen sich die 16GB Ram der Grafikkarte und die 32 GB Systemram voll aus. (Videokonvertierung zwischen 140 und 180 fps, je nach Ansprüchen)

Ich kühle mit Luft, kein Wasser.
CPU bei Volllast: 47-52 °C
GPU bei Volllast: 38-39 °C
bei einer normalen Kühlung. Ich hab zwar drei Gehäuselüfter installiert, bin mir aber nicht sicher ob die was bringen, so richtig warm hat es heute noch nicht hinten rausgeblasen. ;)

@desint
Ja, bei den Basics merke ich wirklich nen Vorteil, da mehrere Kerne auch mehr verarbeiten.
Naja, im Endeffekt verbauche ich auf der SSD weniger SWAP ;)


Die Ehefrau kommt nach Hause und sagt dem Ehemann:
"Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Welche willst du zuerst hören?"

Na die gute!

Also ... Der Airbag hat funktioniert! :?

Benutzeravatar

desint
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 1839
Wohnort: Bez. Kufstein
Erste Con: Aninite 2013
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von desint » 22.05.2018, 22:36

Bei Videobearbeitung bekommt das System schon ordentlich zu tun.
Hätte nur nicht erwartet, dass bereits beim einfachen Starten des VLC ein Unterschied spürbar ist.

Sind jedenfalls beeindruckende Eckdaten. Mein PC hat sich gerade vor Scham unterm Tisch versteckt. :D



Benutzeravatar

Themenersteller
Nagawa
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 6
Beiträge: 2413
Wohnort: Diseneyland (DL Stmk)
Erste Con: Aninite 03
Mood:
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von Nagawa » 22.05.2018, 22:44

Ach geh @desint , der kleine wird ja wohl auch was auf dem Kasten haben ;)
Naja, ich musste noch ein Video konvertieren, das war dann recht schnell erledigt, und dann dacht ich mir: "naja, schau ma mal wie die Upgrades wirken, und mach davon auch gleich ein Video." :D
Ergo, mein jetziges Mainboard ist am Limit. :'(
naja, 32gb ram ist nicht so wenig, und dann noch 16gb von der Grafik....
...kannst dir ja denken ;)

BTW: hab den VLC vorher nie gestartet ;)
also ist recht flott das Teil. :D


Die Ehefrau kommt nach Hause und sagt dem Ehemann:
"Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Welche willst du zuerst hören?"

Na die gute!

Also ... Der Airbag hat funktioniert! :?

Benutzeravatar

PeteZahad
Jedi
Jedi
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 3804
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2007
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von PeteZahad » 23.05.2018, 07:09

sehr nettes Teil
Da würde sich auch jeder Gamer drüber freuen ;)



Benutzeravatar

Themenersteller
Nagawa
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 6
Beiträge: 2413
Wohnort: Diseneyland (DL Stmk)
Erste Con: Aninite 03
Mood:
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von Nagawa » 23.05.2018, 12:58

PeteZahad hat geschrieben:
23.05.2018, 07:09
sehr nettes Teil
Da würde sich auch jeder Gamer drüber freuen ;)
Gamer? *pff*


Die Ehefrau kommt nach Hause und sagt dem Ehemann:
"Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Welche willst du zuerst hören?"

Na die gute!

Also ... Der Airbag hat funktioniert! :?

Benutzeravatar

Kanister
Casual Nerd
Casual Nerd
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 483
Wohnort: Feldbach
Erste Con: keine
Mood:

#9

Beitrag von Kanister » 28.05.2018, 19:56

Da trifft mich der Neid!

P.S. Ich hab mir deine Stimme echt anders vorgestellt :)
(keine beleidigung, nur unerwartet)


Wissenschaftler sind Leute, die so lange mit dem Kopf gegen die Wand rennen, bis die Wand nachgibt.

Benutzeravatar

xenerith
Digiritter
Digiritter
Beiträge im Thema: 7
Beiträge: 36
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von xenerith » 27.07.2018, 14:44

habe da recht viele fragen zum thema des ausgleichs im system...
welche grafikkarte hast du den drin?
eine Desktop karte wirds nicht sein da diese nicht auf die 16GB ram gehen. eher eine Profi karte die für Rendering etc. benutzt werden. was dan zeigt das der Miner sehr dämlich gewesen sein muss da diese Profi karten den Desktop karten (die fürs gaming da sind) weit hinterher hängen in sachen preis leistung effizenz.
Nagawa hat geschrieben:
22.05.2018, 22:44
naja, 32gb ram ist nicht so wenig, und dann noch 16gb von der Grafik....
die aussage ergibt kein sinn. der VRAM (der arbeitsspeicher auf der Grafikkarte) ist rein für die grafikkarte Dediziert. und agieren weder miteinander noch kommunizieren diese



Benutzeravatar

Themenersteller
Nagawa
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 6
Beiträge: 2413
Wohnort: Diseneyland (DL Stmk)
Erste Con: Aninite 03
Mood:
Kontaktdaten:

#11

Beitrag von Nagawa » 03.11.2018, 23:09

ahja, da haben wir irgendwo aufgehört.

Bitte stell deine Fragen.


Die Ehefrau kommt nach Hause und sagt dem Ehemann:
"Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Welche willst du zuerst hören?"

Na die gute!

Also ... Der Airbag hat funktioniert! :?

Benutzeravatar

xenerith
Digiritter
Digiritter
Beiträge im Thema: 7
Beiträge: 36
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von xenerith » 10.11.2018, 01:54

zum einen Mehr kerne bedeuten nicht mehr leistung.
kann dir einen 8kerne (Cluster verbau relativ gesehen 2x4 Kerne) zeigen der von sogut wie jeden 2kerner abgehängt wird. und das nicht grade wenig.
Zum einen. bitte immer Komponenten nennen xD
CPU?
RAM?
Mainboard?
Grafikakrte?
daraus kann man schon sehr viel ablesen.

Nachtrag.
Prozessoren haben zudem unterschiedliche Architekturen. dementsprechend sind Prozessoren wie bei grafikkarten (Simple gesagt, Desktop karten und Profi Karten.) auf verschiedene Bereiche getrimmt. und wie schnell ein Video lädt ist zu 99% nur von der Festplatte abhängig. der Prozessor hat da wenig zu sagen. da die Festplatte die daten gespeichert hat und diese dan zur berechnung senden. schlechte Festplatte Langsames Laden.




Mr. Aufziehvogel
Digiritter
Digiritter
Beiträge im Thema: 6
Beiträge: 33
Wohnort: Wien
Mood:

#13

Beitrag von Mr. Aufziehvogel » 12.11.2018, 19:05

lol das ist aber sehr primitiv ausgedrückt :)


damit eine langsame hd bremst muss das video schon 4k auflösung haben, ansonsten bremst keine hd beim video laden :D normale hds derzeit haben 180mbyte/sek leserate, das reicht locker um videos abzuspielen. da merkt man kein bremsen. es sei denn du kopierst das video :)

ansonsten würde mich auch intressieren welche graka das ist. denke mal es ist ne amd profi linie. diese blaue karte von amd :)

mein eigener rechner ist ein lahmer amd steamroller dual core cpu, der per smt 4 kerne simuliert. dazu gibts 16gbyte ram und ne geforce gtx 1050 ti.
ist ein ultra low end gaming pc :D meine cpu ist so lahm das sie das bottleneck in meinem pc ist. kann nichtmal ne popelige gtx 1050 ti zu 100% auslasten bei vielen games.

die leute was über schlechte framerates und massive bottlenecks in ihren systemen klagen wissen nichts. man kennt erst echten bottleneck schmerz, wenn man auf einem amd steamroller cpu system spielt :D

aber am horizont hab ich schon nen neuen pc gesichtet, den ich mir zusammenstelle...derzeit hab ich nur die cpu...i5 8400 von intel :) da ich 1080p gamer bin, brauche ich nichts besseres. grafikkarte,ram usw usf kaufe ich mir noch zusammen.



Benutzeravatar

xenerith
Digiritter
Digiritter
Beiträge im Thema: 7
Beiträge: 36
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#14

Beitrag von xenerith » 12.11.2018, 19:26

Mr. Aufziehvogel hat geschrieben:
12.11.2018, 19:05
lol das ist aber sehr primitiv ausgedrückt :)

damit eine langsame hd bremst muss das video schon 4k auflösung haben, ansonsten bremst keine hd beim video laden :D normale hds derzeit haben 180mbyte/sek leserate, das reicht locker um videos abzuspielen. da merkt man kein bremsen. es sei denn du kopierst das video :)
dem kann ich nicht ganz zustimmen. Klar in der Theorie schafft die das. aber nicht in der Praxis. und da meine Wohnung (und ich vermute mal von vielen adneren hier auch) keine Labor qualität hat, wär mir auch für das geld zu schade, sind diese zahlen nicht realistisch. in der Theorie also das datenblatt ist immer alles schöner :D

Beispiel:
Geforce GTX 1080TI Rechenleistung in Tflops: 11.470
AMD RX Vega 64 Liquid Cooled Rechenleistung in Tflops: 13.738

Laut datenblatt ist die RX Vega 64 überlegen. in der Praxis kommt die RX vega 64 and die 1080 Ran die eine Rechenleistung in Tflops bei 8.870 hat.

zusammengefasst laut Datenblatt (Theorie) hat die RX 64 fast die doppelte rechenleistung wie die 1080. in der Praxis hast du dennoch nur ca. die gleiche leistung was die Karten rausprügln.

Die Theorie ist IMMER schöner. ich beziehe mich hingegen auf die Praxis. habe eine 240GB SSD 1x 1TB HDD und eine 3 TB HDD trotzdem wenn es über die SSD läuft ist selbst Mozilla oder Google Chrome schneller. Warum? weil Lesegeschwindigkeit bei weitem nicht alles ist. schlagwort "Zugriffszeit" wie lange braucht die CPU und der Ram die daten zu laden, in den cache zu ziehen, von der das Programm starten, die Video codex zu laden und dan als Video abzugeben. da sind so viele zwischenschritte das die Zugriffszeit bei solchen sachen dan vervorsticht. und ne SSD hat nunmal bis zu 10 oder gar 100 mal schnellere Zugriffszeit.

Verlass dich nicht auf das was das Datenblatt sagt. sondern auf Benchmarks und Ergebnisse auf Normalen gebrauch.


Edit: habe jt eben einen Read/Write auf Seq und Ran Basis ausgeführt.

meine Festplatte war schon eine sehr teure und Qualitative wo 160mb locker drin sind.

Ergebnis: HDD
Read
Ran: 1,35MB/s
Seq: 99,31MB/s
Write
Ran: 1,88MB/s
Seq: 83,17 MB/s
Ergebis SS
Read
Ran:183,09MB/s
Seq: 425,34MB/S
Write
Ran: 202,63 MB/s
Seq: 461,42MB/s

bei diesem ergebnis müsste Windows 10 eigentlich in bruchteil sekunden Hochgefahren sein. Reale Boot Zeit. 2 Minuten sicherlich mit HDD. bei der SSD sind jtz vlt mal 10 sekunden wenn er lang braucht. halten also fest trotz "lediglich" 4facher Read und Write geschwindigkeit ist der Unterschied 12.
Fazit: Lese und schreibgeschwindigkeit ist nicht alles. genau so beim RAM.
Zuletzt geändert von xenerith am 12.11.2018, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.




Mr. Aufziehvogel
Digiritter
Digiritter
Beiträge im Thema: 6
Beiträge: 33
Wohnort: Wien
Mood:

#15

Beitrag von Mr. Aufziehvogel » 12.11.2018, 19:32

du hast recht, trotzdem merkst du nen unterschied erst wenn du mehrere dinge gleichzeitig machst. videobearbeitung hängt vor allem von der auflösung des videos und der bitrate zusammen. auch mit den filtern, die man zuschaltet.

diese kann man dann entweder von der cpu oder von der grafikkarte berechnen lassen.

wenn ich z.b. nen speedtest mit meiner hd mache, dann habe ich 155mbyte/sek.. wenn ich kopiere (auf die gleiche platte) und random zugriffe sind natürlich lahmer aber fakt ist, das nur ein 4k video beim abspielen an die grenzen einer normalen sata 3 hd kommen kann und auch nur wenn man mehrere dinge gleichzeitig macht oder videobearbeitung macht.

du musst bedenken das eine blu ray z.b. bedeutend weniger speed hat als eine sata 3 hd, trotzdem kann ein lahmes blu ray laufwerk ein 4k video abspielen.

du musst schon sehr viele dinge gleichzeitig tun um da nen unterschied zu merken. in der videobearbeitung merkt man nen unterschied zwischen sata3 ssd und sata3 hd schon, aber auch nur wirklich, wenn man mehrere dinge gleichzeitig tut.



Benutzeravatar

xenerith
Digiritter
Digiritter
Beiträge im Thema: 7
Beiträge: 36
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#16

Beitrag von xenerith » 12.11.2018, 19:45

haben oben eben noch die Aktuellen werte meines Becnhmarks der Platten nachgetragen. falls du interesse hast kann ich dir den CMD befehl dafür sagen.

ja aber ein Blu-Ray hat in dem Moment nur eine aufgabe. die Festplatte ist immer am arbeiten und alden sofern keine Datenträgerverwaltung und Aufgabenbereichre zugeteilt sind.

das mit einen Simplen video dafür reicht eine HDD ja keine frage, aber bis der Media player etc. Geladen berechnet und das bild anzeigt das dauer bei der HDD länger. das Video an sich nicht aber das ganze was im hintergrundd passiert, und die Media player sind in der Realität das was alles verlangsamt. habe dies auch schon getestet VLC auf SSD und HDD war ein Spürbarer Unterschied und an Leistung des rechners kann es bei mir nicht liegen bleibt nur Festplatten.

Mein Rechner.
CPU: AMD Ryzen 7 1700 8/16 Kerne/threads @ 3,8GHz
RAM: Corsair Vengeance DDR4 3200MHz CL16 2x8GB bei Dual Channel
Motherboard: ASUS Prime X370 Pro
Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 680 2GB
Netzteil: Cougar 650W 80Gold+

Hardware Leistung ist mehr als genug vorhanden um das alles zu Managen. dennoch ist ein Spürbarer unterschied zwischen HDD und SSD.
Getestet auf einer Komplett Leeren 1TB HDD und einer SSD die ebreits ne menge zu berechnen hat (OS, offenes Spiel, Youtube etc.)
Zuletzt geändert von xenerith am 12.11.2018, 19:56, insgesamt 2-mal geändert.




Mr. Aufziehvogel
Digiritter
Digiritter
Beiträge im Thema: 6
Beiträge: 33
Wohnort: Wien
Mood:

#17

Beitrag von Mr. Aufziehvogel » 12.11.2018, 19:48

das ist doch genau mein punkt :)

ich z.b. bin kein multitasker. ich hab maximal musik neben dem gaming rennen. oder neben dem surfen. wenn ich video schaue, schaue ich video. usw usf.

ich tue immer nur eine sache gleichzeitig :) ssds bringen nur wirklich was, wenn man ein extremer multitasker ist oder wenn man riesige dateien kopiert. weil der fall den du sagst, das immer was im hintergrund rennt, ist eben nur bei extremen multitaskern der fall. leute wie ich haben nie wirklich orges im hintergrund rennen. da hat das programm das ich gerade verwende die volle hd leistung immer, weil ich nicht nebenbei noch 2 videos encode, ein video anschaue, ein spiel laufen habe und nen browser mit 200 tabs offen habe....



Benutzeravatar

xenerith
Digiritter
Digiritter
Beiträge im Thema: 7
Beiträge: 36
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#18

Beitrag von xenerith » 12.11.2018, 19:52

selbt bei Null lastung wie oben beschrieben. Leere HDD wo nichts ausser ein Vidoe (720p nicht mal FullHD) und VLC drauf war, und einer SSD die durchgehend in einsatz ist. Dennoch ist es bei der SSD schneller ausgeführt.

Für Normal anwendungen spürt man kein Unterschied. office Nutzungen Brauchen allerhöchsten eine SSD fürs OS das es schneller hochfährt xD
das was ich damit lediglich angesprochen hatte war das solche Geschwindigkeiten des öffnen vlt zu wenigen Ignorierbaren % mit der CPU Ram doer anderen leigt sondern mit der Festplatte

EDIT: dan kommt es noch auf das Programm sleber, Multicore doer Singlecore was rbaucht es wie ist es optimiert etc.




Mr. Aufziehvogel
Digiritter
Digiritter
Beiträge im Thema: 6
Beiträge: 33
Wohnort: Wien
Mood:

#19

Beitrag von Mr. Aufziehvogel » 12.11.2018, 19:57

dafür wird eine ssd auch schneller kaputt. für mich ist die ssd technik noch nicht wirklich ausgereift. dazu bin ich zu wenig multitasker.

der systemstart ist nur schneller weil eine ssd ns zugriffszeiten anstatt ms zugriffszeiten wie ne hd hat. ne ssd ist toll bei riesen dateien oder bei vielen gleichzeitigen dingen (wie der systemstart, der viele gleichzeitige dinge hochfährt).

aber die 3 sekunden schnelleres laden auf die kann ich ehrlichgesagt verzichten.


das man im realen leben nen unterschied merkt ob vlc mit 20 ns oder mit 20 ms gestartet wird, kann mir keiner erzählen. systemstart selbst ist schneller aber ob vlc mit 20ns startet anstatt mit 20ms...merkt kein mensch sorry :)

wo man es merkt ist, wenn du videos kopierst und währenddessen vlc startest, da ist eine ssd dann um welten schneller als eine normale hd. womit wir wieder bei multitasking wären ;)



Benutzeravatar

xenerith
Digiritter
Digiritter
Beiträge im Thema: 7
Beiträge: 36
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#20

Beitrag von xenerith » 12.11.2018, 20:01

Mr. Aufziehvogel hat geschrieben:
12.11.2018, 19:57

das man im realen leben nen unterschied merkt ob vlc mit 20 ns oder mit 20 ms gestartet wird, kann mir keiner erzählen. systemstart selbst ist schneller aber ob vlc mit 20ns startet anstatt mit 20ms...merkt kein mensch sorry :)
das was du da missverstehst ist nicht das es für den Menschen ns sind. sondern das der Computer lediglich damit arbeitet. der Ram arbeitet auch in ns. dennoch Verspreche ich dir merkst du einen unterschied zwischen 30ns und 45ns bei normalen Office anwendungen. gebe ich dir Brief und Siegel drauf. bevor ich mir RAM kaufe rechne ich mir das ganze durch. dafür dauert auch nur alleine Ram kaufen bei mir schon mal apar tage und länger xD aber dafür hole ich mir das beste fürs gleiche geld. Mein RAM hat beispielweise eine Latenz von 10ns.(Formel zum selber ausrechnen kann ich gerne nachtragen)




Antworten